Ihre Volkshochschule in Vorarlberg

Kursbuchungen in den 5 Volkshochschulen ab sofort möglich!


Die Volkshochschulen des Landes Vorarlberg sind lokal in allen Landesteilen verankert und erreichen pro Jahr 31.000 Menschen in 2.500 Veranstaltungen.

Details zu allen Veranstaltungen finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Volkshochschulen:


„Lustvoll Lernen ist Dünger fürs Gehirn“ (Prof. Gerald Hüther)

Es sind gemeinsame Interessen, die Menschen zusammenbringen. Interessen wie Sprachen, Kultur, Gesundheit, neue Medien oder gesellschaftliche Themen.

Mit rund 2.500 unterschiedlichen Angeboten pro Jahr bieten die Volkshochschulen in Vorarlberg viele Möglichkeiten, sich zu vertiefen, spannende Themen zu entdecken und neue Beziehungen zu knüpfen.
In angenehmer Lernatmosphäre, unter deinesgleichen und überall im Land. VHS Standorte gibt es in Bludenz, Rankweil, Götzis, Hohenems und Bregenz, Kursorte findest du im ganzen Land.


Die Volkshochschulen - Der starke Bildungspartner in Vorarlberg

Die Vorarlberger Volkshochschulen sind der größte Bildungsträger des Landes, sie bieten im Frühjahr 2018 wieder mehr als 1.000 Veranstaltungen und ein überaus interessantes Programm. Schwerpunkte der Volkshoch­schultätigkeit sind traditionell Sprachen, Kreativität und Gesundheit. Daneben stehen die Volkshochschulen des Lan­des aber auch für Basisbildungskurse, für den Zweiten Bildungsweg und für Deutsch Integrationskurse. Die Volkshochschulen sind mit ihren Zweigstellen im ganzen Land präsent.

Das vergangene Jahr 2017 war für die Vorarlberger Volkshochschulen ein hervorragendes Jahr. 10% mehr Kursbesucher nahmen an 12% mehr Veranstaltungen teil.

In Zahlen:

  • 31.000 (28.300 im Jahr 2016) Personen besuchten
  • 2.484 (2.214) Veranstaltungen der Volks­hochschulen.

Besonders auffällig ist auch die um 5% gestiegene Anzahl an Teilnahme­einheiten (verglichen mit dem letzten Jahr), 32% Steigerung sogar im Vergleich zum Jahr 2015. Diese Zahlen sind zurückzuführen auf längere, intensivere Kurse und zeigen einmal mehr, dass bei den Volkshochschulen Dinge geplant werden, die tatsächlich ankommen!

Presseberichte:

Besuchen Sie eine der fünf Volkshochschulen im Land.

Die Volkshochschulleiter v. l.:  Fischnaller (Götzis), Kromer (Rankweil), Madlener (Hohenems), Schwald (Bludenz), Grabher (Bregenz)
Die Volkshochschulleiter v. l.: Fischnaller (Götzis), Kromer (Rankweil), Madlener (Hohenems), Schwald (Bludenz), Grabher (Bregenz)

Video: Pressekonferenz, Januar 2018

Die fünf Vorarlberger Volkshochschulen Bregenz, Hohenems, Götzis, Rankweil und Bludenz geben einen Einblick in die Neuerungen in den Kursprogrammen 2018.


Stefan Fischnaller als Landesobmann der Vorarlberger Volkshochschulen wiedergewählt

 

Stefan Fischnaller (Geschäftsführer der VHS Götzis) ist als Landesobmann der Vorarlberger Volkshochschulen für die Amtsperiode 2017 – 2020 einstimmig wiedergewählt worden. Fischnaller ist seit 2005 Obmann der Vorarlberger Volkshochschulen – in dieser Zeit sind die Volkshochschulen zur größten Erwachsenenbildungseinrichtung Vorarlbergs geworden – mit 28.000 Besuchern von 2.200 Veranstaltungen.

VVV-Vorstand: vlnr: Dr. Michael Grabher, Sabine Häusle, Silke Kromer,  Monika Willinger, Mag. Stefan Fischnaller, Dipl.-Eb. Bernadette Madlener


Verdiente Mitarbeiter der Vorarlberger Volkshochschulen

Im Rahmen der Vorstandssitzung Ende November wurden zwei verdiente Mitarbeiter der Vorarlberger Volkshochschulen geehrt.

Mag. Wolfgang TÜRTSCHER leitete von 1986 bis 2014 als Geschäftsführer die Volkshochschule Bregenz. Von 1987 - 1989 war er daneben auch Ge-schäftsführer des Verbandes Vorarlberger Volkshochschulen und 1990 Mitbegründer der Volkshochschule Götzis. Daneben war Wolfgang Türtscher auch Mitinitiator bei der Gründung zweier wichtiger Ausbildungsmöglichkeiten im Zweiten Bildungsweg: des Lehrabschlusses und der „Initiative Berufsreifeprüfung“. Als Vorsitzender der ARGE Erwachsenenbildung hat er sich beson-dere Verdienste mit klaren Schwerpunktsetzungen und einer gemeinsamen Strategieentwicklung erworben. Wolfgang Türtscher bleibt der Volkshochschule als Obmann der VHS Götzis erhalten.

Werner SONDEREGGER gehörte 1991 zu den Gründungsmitgliedern der Volkshochschule Rankweil, dem „Verein Schlosserhus“, 1994 übernahm er die Obmannschaft. Seit dieser Zeit bringt sich Sonderegger auch besonders engagiert ins Vereinsgeschehen ein. So war er maßgeblich am Aufbau und an der Renovierung der Keramikwerkstatt beteiligt und hat diese viele Jahre geleitet. Er hat das „Festival der Elemente“ in Zusammenarbeit mit dem Keramischen Kreis Kapfenstein gegründet und nach Rankweil gebracht. 

VVV Obmann Stefan FISCHNALLER überreichte ein Anerkennungsdiplom und sprach im Namen der Volkshochschulen Dank und Anerkennung aus.

Werner Sonderegger, Stefan Fischnaller, Wolfgang Türtscher

Werner Sonderegger, Stefan Fischnaller, Wolfgang Türtscher


Dr. Michael Grabher (Vizeobmann Vorarlberger Volkshochschulen), Mag. Edith Lutz (Amt der Vorarlberger Landesregierung)

v. li.: Dr. Michael Grabher (Vizeobmann Vorarlberger Volkshochschulen), Mag. Edith Lutz (Amt der Vorarlberger Landesregierung)

v. li.: Yvonne Gstöhl MSc, Mag. Edith Lutz

v. li.: Yvonne Gstöhl MSc, Mag. Edith Lutz

Verabschiedung Edith Lutz

 

Am 5. November 2014 wurde Mag. Edith Lutz, die mit Ende des Jahres ihren wohlverdienten Ruhestand im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung (Amt der Vorarlberger Landesregierung) antritt, von den Vorarlberger Volkshochschulen, mit deren Agenden Edith Lutz u. a. betraut war, verabschiedet.

Edith Lutz war von 1988 bis 1998 Englisch-Kursleiterin für die VHS Bregenz, von 1992 – 1998 als stellvertretende Vorsitzende der VHS Bregenz ehrenamtlich tätig. In der Weiterbildungsakademie „Schloss Hofen“ bekleidete Edith Lutz eine Führungsfunktion, ehe sie in der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung für die Vorarlberger Landesregierung tätig war.

Ihre Agenden übernimmt nun Yvonne Gstöhl MSc, der wir für ihre Tätigkeit alles Gute wünschen.


Logo Kuratorium der Vorarlberger Volkshochschulen
Partner des Kuratoriums

Das VHS-Kuratorium sieht seine Hauptaufgabe darin, einen Beitrag zur Verbesserung zur Arbeitsbereitschaft und Arbeitsfähigkeit der Vorarlberger Jugendlichen zu leisten, die als lernschwach, teilbegabt oder familiär vernachlässigt gelten bzw. die Bildungsgänge gewählt haben, für die ihnen die Voraussetzungen fehlen.


Logo der Volkshochschule Götzis

VHS Götzis

VHS Bludenz

VHS Bregenz

Logo VHS Hohenems

VHS Hohenems

Logo VHS Rankweil - Schlosserhus

VHS Rankweil - Schlosserhus

VHS

Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:


GO