Aktuelles der Vorarlberger Volkshochschulen

Programme der Volkshochschulen Vorarlberg

Ländle TV: Volkshochschulen Jahresprogramm 2019

Im Jahr 2018 nutzten über 32.000 Menschen das Angebot der Volkshochschulen, was einer Steigerung von 3% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Diese Zahl soll im Jahr 2019 mit über geplanten 1.300 Angeboten noch gesteigert werden.

Die Volkshochschulen Vorarlberg planen Kursangebote, die von der Bevölkerung gut angenommen werden. Der Austausch zwischen unterschiedlichen Kulturen und Schichten soll gefördert werden und Integration soll geschaffen werden. Oberstes Ziel der Volkshochschulen ist es, einen Beitrag zu leisten, dass die Bevölkerung zusammen kommt.

Zum Video kommen Sie hier.

Stefan Fischnaller als Landesobmann der Vorarlberger Volkshochschulen wiedergewählt

Stefan Fischnaller (Geschäftsführer der VHS Götzis) ist als Landesobmann der Vorarlberger Volkshochschulen für die Amtsperiode 2017 – 2020 einstimmig wiedergewählt worden. Fischnaller ist seit 2005 Obmann der Vorarlberger Volkshochschulen – in dieser Zeit sind die Volkshochschulen zur größten Erwachsenenbildungseinrichtung Vorarlbergs geworden – mit 28.000 Besuchern von 2.200 Veranstaltungen.

Bild: VVV-Vorstand: vlnr: Dr. Michael Grabher, Sabine Häusle, Silke Kromer,  Monika Willinger, Mag. Stefan Fischnaller, Dipl.-Eb. Bernadette Madlener

Verdiente Mitarbeiter der Vorarlberger Volkshochschulen

Im Rahmen der Vorstandssitzung Ende November wurden zwei verdiente Mitarbeiter der Vorarlberger Volkshochschulen geehrt.

Mag. Wolfgang TÜRTSCHER leitete von 1986 bis 2014 als Geschäftsführer die Volkshochschule Bregenz. Von 1987 – 1989 war er daneben auch Ge-schäftsführer des Verbandes Vorarlberger Volkshochschulen und 1990 Mitbegründer der Volkshochschule Götzis. Daneben war Wolfgang Türtscher auch Mitinitiator bei der Gründung zweier wichtiger Ausbildungsmöglichkeiten im Zweiten Bildungsweg: des Lehrabschlusses und der „Initiative Berufsreifeprüfung“. Als Vorsitzender der ARGE Erwachsenenbildung hat er sich beson-dere Verdienste mit klaren Schwerpunktsetzungen und einer gemeinsamen Strategieentwicklung erworben. Wolfgang Türtscher bleibt der Volkshochschule als Obmann der VHS Götzis erhalten.

Werner SONDEREGGER gehörte 1991 zu den Gründungsmitgliedern der Volkshochschule Rankweil, dem „Verein Schlosserhus“, 1994 übernahm er die Obmannschaft. Seit dieser Zeit bringt sich Sonderegger auch besonders engagiert ins Vereinsgeschehen ein. So war er maßgeblich am Aufbau und an der Renovierung der Keramikwerkstatt beteiligt und hat diese viele Jahre geleitet. Er hat das „Festival der Elemente“ in Zusammenarbeit mit dem Keramischen Kreis Kapfenstein gegründet und nach Rankweil gebracht.

VVV Obmann Stefan FISCHNALLER überreichte ein Anerkennungsdiplom und sprach im Namen der Volkshochschulen Dank und Anerkennung aus.